Welpenschule

Welpenstunde startet am 04.10.2018

Die ersten Wochen und Monate im Leben eines Hundes sind enorm wichtig, um den Grundstein für ein harmonisches und stressfreies Zusammenleben zwischen Mensch und Hund zu gewährleisten. Der Hund durchlebt verschiedene sensible Phasen, in denen er Sozialverhalten entwickelt, seine Umwelt kennenlernt und in sein neues zu Hause einzieht. Als frisch gebackener Hundebesitzer möchte man hier natürlich alles richtig machen. Um Sie dabei zu unterstützen, bieten wir die Welpenschule für Wuppertal an.

Theorie und Praxis werden kombiniert

Damit nicht nur der Hund etwas lernt, sondern auch die neuen Besitzer etwas mitnehmen, ist die Welpenschule in Theorie und Praxis eingeteilt. Die Theorie findet am Donnerstag Abend um 19:00 Uhr in der Physiotherapiepraxis Mona Weischenberg in Wuppertal statt. Die Praxis findet am Samstag Vormittag um 11:00 Uhr an wechselnden Ortschaften statt.

Nicht nur Spiel und Spaß

Welpen haben vor allem eins im Sinn: Spielen. Durch Spielen entdecken sie die Umwelt und bilden sowohl die Muskulatur als auch ihr Gehirn nach und nach aus. Doch das Leben besteht nicht nur aus Spiel und Spaß, sondern beinhaltet auch Frust und Regeln. Ich empfehle, möglichst rasch mit gewissen, grundlegenden Regeln anzufangen, damit der Hund bestimmte Verhaltensweisen gar nicht erst erlernt. Hier geht es nicht um roboterhaften Gehorsam, sondern um das Einüben von Ruhe, Pausen und Orientierung am Menschen.

Von Hunden lernen

Ich gestalte die Welpenstunde so, dass sie möglichst nah an der Realität unseres Alltages gestaltet wird. Das bedeutet, dass wir uns an verschiedenen Orten treffen und dort ähnlich eines Spazierganges eine kleine Runde drehen. Dabei begleiten uns verschiedene adulte (erwachsene) Hunde, um als gutes Vorbild für die kleinen Vierbeiner zu dienen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es enorme positive Effekte auf die Entwicklung der Welpen hat, schon früh in den Kontakt mit verschiedenen Artgenossen zu kommen.