Spiel von Hunden abbrechen: Idee

Wenn Hunde besser aufhören zu spielen

Wenn Hunde intensiv miteinander spielen, haben sie keine Augen und Ohren für ihre Umwelt mehr. Kommt dann ein Radfahrer oder ein Jogger daher, eine junge Familie mit Kinderwagen oder ein Rollstuhlfahrer, kommt man schnell ins Schwitzen. Man hofft inständig, dass die Hunde an Ort und Stelle bleiben und nicht mitten in die Bahn der sonstigen, wir nennen sie mal Verkehrsteilnehmer, toben.

DSC01563

Diese und andere Situationen können es sehr sinnvoll machen, dem Hund ein Signal beizubringen, bei dem er das Spiel abbricht und sich einmal zu uns orientiert, damit wir gegebenenfalls weitere Anweisungen geben können. Nicht immer ist es die beste Lösung, dann zu uns zu kommen. Es kann in einigen Fällen durchaus Sinn machen, dass der Hund an Ort und Stelle bleiben soll.

Für das Signal empfehle ich eine Hundepfeife. Diese ist auch auf große Distanz und bei großer Ablenkung für den Hund wahrnehmbar. Weiterhin schont ihr Einsatz meine Stimme, wenn ich im Pfeifen mit dem Mund/Fingern nicht ganz so gut bin, wie so mancher Bundesligatrainer.

Eine gute Belohnung ist wichtig

Weiterhin wäre es wichtig, eine sehr gute Belohnung für den Hund parat zu haben. Der Abbruch eines Spiels ist eine große Herausforderung und der Hund lässt dabei so viel Spaß liegen, um sich auf Sie zu konzentrieren. Welches die beste Belohnung ist? Das müssen Sie entscheiden! Wir können nur so viel festhalten: Leckerchen sind dies häufig nicht. Man kann sich vorstellen, dass ein weiterspielen dürfen für viele Hunde bereits eine adäquate Belohnung darstellt. Hier lesen Sie nochmal ein paar Informationen darüber, wie Sie Ihren Hund belohnen.

Wie immer gilt: Fangen Sie klein an. Anfangs kann es einfacher sein, wenn Sie mit dem Hund spielen und dieses Signal einbauen. Es hat sich in der Praxis als echte Herausforderung gezeigt, den eigenen Hund zu stoppen, wenn der zweite Hund weiterhin intensive Spielbemühungen zeigt. Dass Ihr Hund auch dann noch cool bleibt, ist das Ziel, jedoch auch die Königsdisziplin dieser Übung.

Viel Spaß beim Üben!

Schreibe einen Kommentar